Button: Drucken Seite drucken


Mitmachen! Öffentliche Beteiligung zum Radverkehrskonzept gestartet

Mit welchen Maßnahmen der Radverkehr in Kassel weiter gefördert werden kann, dabei können interessierte Bürgerinnen und Bürger mitdiskutieren und mitgestalten: Die öffentliche Beteiligung zum Radverkehrskonzept der Stadt Kassel hat mit einer Bürgerveranstaltung und einem Workshop bereits begonnen.

Fahrrad-Symbolbild; © Stadt Kassel; Foto: Ina Michael

Anregungen durch Bürgerinnen und Bürger

Die Stadt Kassel freut sich auf eine rege Beteiligung und viele Anregungen durch die Bürgerinnen und Bürger.

Die Stadt Kassel hat im Herbst 2016 ein Planer-Team beauftragt, auf der Basis des vorhandenen Verkehrsentwicklungsplans (VEP 2030) und des Integrierten Klimaschutzkonzeptes (IKK) eine Gesamtstrategie für den Radverkehr zu entwickeln. Die Stadt erarbeitet geeignete Maßnahmen, damit der Radverkehrsanteil bei allen Wegen in Kassel gesteigert werden kann.

Die Ziele: mehr Lebensqualität, bessere Erreichbarkeit und ein attraktiver Umweltverbund, weniger Lärm, Stau und CO2-Emissionen.

Es wurde zunächst die Ausgangssituation analysiert und alle vorhandenen Radwegeverbindungen genau unter die Lupe genommen. Auf dieser Grundlage werden für mehrere Streckenabschnitte und Verkehrsknoten Maßnahmen vorgeschlagen, die beispielhaft für eine systematische Förderung des Radverkehrs in Kassel sein können. Auch die Öffentlichkeitsarbeit und die Informationen rund um das Thema Fahrradverkehr sollen weiterentwickelt werden. Das Projekt soll im Oktober 2017 abgeschlossen sein, damit die Stadtverordnetenversammlung im November darüber entscheiden kann.

Ansprechpartner

Institution: Verkehrsplanung
Ansprechpartnerin: Lore Renner
Telefon: 0561 / 787 3056
E-Mail: lore.renner@kassel.de
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan


Seite schließen