Ordnungsamt verkauft Fund-Fahrräder online

Fund-Fahrräder aus Kassel, deren gesetzliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist, bietet das Ordnungsamt im Internet zum Verkauf und zur Versteigerung gegen Höchstgebot an. Nachdem die Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten verstrichen ist, gehen die Fahrräder, die beim Fundbüro abgegeben wurden, in den Eigentum der Stadt Kassel über. Viele Modelle, ob Kinder-, Damen-, oder Herrenräder, City-, oder Mountainbikes sind noch fahrtüchtig, oder können mit ein wenig Aufwand wieder hergerichtet werden. Sie sollen nicht im Lager verderben, sondern in jedem Fall wieder zur erneuten Nutzung bereit stehen.

 

Mountainbikes; © Stadt Kassel; Foto: Ordnungsamt Ob Mountainbikes,

; © Stadt Kassel; Foto: Ordnungsamt Kinderfahrräder, oder

; © Stadt Kassel; Foto: Ordnungsamt Cross-Fahrräder

Auf der Versteigerungs-Plattform www.Loprio.de sind die Fahrräder mit einem Mindest-Verkaufswert eingestellt. Man kann sich kostenlos auf der Plattform registrieren, um die Fahrräder zu kaufen oder zu ersteigern.

Wenn ein Fahrrad gekauft, beziehungsweise ersteigert ist, muss der Nutzer bar  beim Fundbüro in Kassel bezahlen. Nach der Terminvereinbarung per Mail, kann der Kaufpreis vor Ort, in der Kurt Schumacher Straße 31, bar beglichen werden und das erworbene Fahrrad direkt mit nach Hause genommen werden.

Die Fahrräder werden ausdrücklich ohne jede Gewährleistung oder Rückgaberecht verkauft - „gekauft wie gesehen“.

Zu den aktuellen Angeboten gelangen Sie hier:

Abholung der Fund-Fahrräder nach Kauf oder Ersteigerung

Institution: Fundbüro Kassel
Telefon: 0561 787-3066
Anschrift: Kurt Schumacher Straße 31 / Eingang Hanseatenweg
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan
Internet: Online Fundbüro der Stadt Kassel
Veröffentlicht am:   08. 11. 2017  


Service

Social Media