Button: Drucken Seite drucken


Zwei mögliche Standorte für neues Feuerwehrhaus in Wolfsanger

Feuerwehrmann vor einem Fahrzeug der Feuerwehr Kassel; © mc pro Cologne // Ulrich Weinert
Unverzichtbar für den Brand- und Katastrophenschutz in Kassel: die Feuerwehr.

Die Stadt Kassel wird im Stadtteil Wolfsanger-Hasenhecke ein neues Feuerwehrhaus errichten. Dazu sind nun aktuell zwei Standorte in der näheren Betrachtung, wie Stadtbaurat Christof Nolda dem Ortsbeirat Wolfsanger-Hasenhecke in der Sitzung am Donnerstag, 25. Januar 2018, auch im Namen von Brandschutzdezernent Dirk Stochla berichtete.

„Zunächst haben viele Gründe für den Standort am Wolfsgraben nördlich des Friedhofs gesprochen“, erläuterte Nolda. Allerdings habe sich bei der näheren Untersuchung herausgestellt, dass die Lage der Grundstücksfläche erhebliche Probleme bei der Anordnung und der schlüssigen Anbindung an das neue Gebäude bereitet. Hintergrund dafür sind die Anforderungen für Parkplätze und notwendige Übungsflächen auf Freiflächen.

 „Aus diesem Grund haben wir einen zweiten Standort an der Fuldatalstraße wieder in die Betrachtung genommen“, sagte Nolda. Zu einem früheren Zeitpunkt war dieses Grundstück wegen zu erwartender Probleme bei der Gründung zunächst nicht weiter untersucht worden.

Beide jetzt in Frage kommenden Grundstücke seien aus baurechtlicher und naturschutzrechtlicher Sicht nicht unproblematisch, erläuterte Nolda. So handelt es sich in beiden Fällen um Grünflächen im Außenbereich, „so dass Baurecht durch einen Bebauungsplan mit entsprechenden Ausgleichsmaßnahmen erstellt werden muss“. Die Bauverwaltung der Stadt Kassel arbeitet in enger Verknüpfung aller beteiligten Ämter und der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsanger an einer funktional und planerisch guten Lösung.

An der Notwendigkeit eines neuen Feuerwehrhauses gebe es trotz der schwierigen Standortsuche keine Zweifel, betont Brandschutzdezernent Dirk Stochla. Mit der Aufstellung des Bedarfs- und Entwicklungsplans der Feuerwehr Kassel sei der Bedarf eines Neubaus festgestellt worden. „Eine gute Ausstattung und eine ausreichende Dimensionierung ist wichtige Voraussetzung dafür, dass die Freiwillige Feuerwehr Wolfsanger mit weiterhin hohem Engagement ihren Beitrag für den Brand- und Katastrophenschutz in der Stadt Kassel leisten kann“, so Stochla. Deshalb setze die Stadt auf einen verkehrsgünstig gelegenen Standort im nahen Umfeld in Wolfsanger-Hasenhecke.


Seite schließen