Button: Drucken Seite drucken


Trauer um den früheren Jugendamtsleiter Volkhardt Strutwolf

; © Stadt Kassel Volkhardt Strutwolf ist im Alter von 72 Jahren verstorben (Archivbild von 2006)

Die Stadt Kassel trauert um Volkhardt Strutwolf. Der frühere Leiter des Jugendamts ist jetzt im Alter von 72 Jahren unerwartet verstorben. "Sozial engagiert, kreativ und kompetent hat er in seiner freundlichen Art seine Anliegen verfolgt", würdigte Oberbürgermeister Christian Geselle den Verstorbenen.

Fast 40 Jahre lang, bis zum Ende seines aktiven Dienstes 2009, galt Strutwolfs Wirken bei der Stadt Kassel dem Einsatz für Kinder, Jugendliche und Benachteiligte, mehr als 18 Jahre davon als Leiter des städtischen Jugendamtes.  

In Kassel verwurzelt, begann Volkhardt Strutwolf 1970 als junger Sozialarbeiter bei der Stadt, zunächst für sieben Jahre in einem Jugendzentrum. "Dinge sind gestaltbar, man muss sich nur Gedanken machen und sich ran trauen", so erklärte er selbst einmal seine Arbeitsphilosophie.

1977 wechselte Strutwolf in die Verwaltung des Jugendamtes, wo er zunächst für Fragen der Jugendarbeitslosigkeit und Grundsatzfragen zuständig war. An der Gründung eines kommunalen Jugendbildungswerkes wirkte er maßgeblich mit und wurde dann dessen Leiter. Besonders die beruflichen Perspektiven für jugendliche Arbeitslose lagen ihm am Herzen. So war er zunächst 1983 an der Gründung der gemeinnützigen Gesellschaft für Aus- und Fortbildung JAFKA beteiligt und 1984 an der Einrichtung einer außerbetrieblichen Ausbildungswerkstatt mit 70 Ausbildungsplätzen in unterschiedlichen Berufszweigen.

1991 trat Volkhardt Strutwolf die Arbeit als neuer Jugendamtsleiter an. Maßgebliche Entscheidungen, die Strutwolf in seiner Zeit als Leiter des Jugendamtes initiiert und mitgetroffen hat, waren unter anderem ein Konzept für Familienzentren, ein Qualitätshandbuch für Kindertagesstätten, verbesserte Arbeitsbedingungen für Kita-MitarbeiterInnen oder neue ambulante und teilstationäre erzieherische Hilfen. In seiner Amtszeit wurde die Anzahl von Betreuungsplätzen in den Kasseler Kindertagsstätten verdoppelt. Auch für die verstärkte Beteiligung von Kindern war er aktiv.

"Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir werden Volkhardt Strutwolf mit seinem Wirken und der den Menschen zugewandten Art in guter Erinnerung behalten", sagte der Oberbürgermeister.


Seite schließen