Logo:Hintergrund Kopf Umweltportal
  • Schrift:  clear  clear
 Natur >  Biodiversität > Fotowettbewerb Streuobstwiesen >

Fotowettbewerb Streuobstwiesen

Gehen Sie mit offenen Augen und gezückter Kamera durch die Wiesen und erleben Sie die unglaubliche Zahl schöner Motive.Senden Sie uns Ihre besten Bilddaten jeden Monats an info@streuobst-kassel.de und nehmen Sie damit am Fotowettbewerb teil.

Natur entdecken - doppelt gewinnen
Versteckte Kleinode in Kassel mit der Kamera aufspüren 

Hätten Sie gedacht, dass es im Stadtgebiet von Kassel mehr als ein Dutzend historischer und neu angelegter Streuobstwiesen gibt? Durch die besondere und schonende Nutzungsart haben sich Streuobstwiesen zu Biotopen mit einer großen Artenvielfalt entwickelt. Die unterschiedlichen Sträucher, Wiesenpflanzen und Bäume aller Altersstufen bis hin zu Totholz sind ein idealer Lebensraum für Spechte, Falken, Bussarde, kleine Singvögel und Fledermäuse. Am Boden trifft man Siebenschläfer, Feld- und Spitzmaus, Igel, Erdkröten und Eidechsen. Schmetterlinge, Hummeln, Bienen, Wespen und viele Käferarten sind ebenfalls wichtige Bewohner dieser Kleinbiotope. 

; © D. Reining 2014
(C) D. Reining 2014

Ihre frühere Funktion haben diese Flächen heute weitgehend eingebüßt. Als wertvolle Kultur- und Naturlandschaften haben sie dennoch - besonders durch ihre Lage im Stadtgebiet - einen hohen Stellenwert und eine neue Bedeutung erlangt.

Auch die Ernte der der Bevölkerung zugänglichen Obstwiesen ist wieder stark im Kommen.

Streuobstwiesen sind ein idealer Lebensraum für Tier- und Pflanzengemeinschaften, die in dicht besiedelten und intensiv genutzten Landschaften ansonsten keine Entwicklungschancen haben. Bei der Pflege kooperiert das Umwelt- und Gartenamt mit Pächtern und Naturfreunden.

Das Umwelt- und Gartenamt der Stadt Kassel hat deshalb mit dem Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) eine Initiative gestartet, um diese einmaligen Naturareale in das Bewusstsein der Stadtbevölkerung zu rücken.

Eine Streuobstwiese bietet zu jeder Jahreszeit eine unglaubliche Vielfalt an großen und kleinen Naturwundern, die sich ohne großen Aufwand bei einem Spaziergang entdecken lassen. Um einen kleinen Einblick in die Schönheit und Vielfalt dieser Natur zu bieten, laden wir Sie ein, jeden Monat eine der hier aufgeführten Streuobstwiesen mit der Kamera aufzusuchen.

Monat

Streuobstwiese

Zufahrt

Ortsteil

Mai'14 Rammelsberg Am Rammelsberg Bad Wilhelmshöhe
Juni Helleböhn Helleböhnweg Süsterfeld-Helleböhn
Juli Unter dem Riedweg Mattenbergstraße Oberzwehren
Aug. Mittelbinge Mittelbinge Kirchditmold
Sept. Wolfsanger Triftweg Wolfsanger-Hasenhecke
Okt. Daspel Firnskuppenstraße Harleshausen
Nov. Leimenkaute An der Leimenkaute Niederzwehren
Dez. Weinberg Wegelänge Nordshausen
Jan.'15 Schenkelsberg Schenkelsbergstraße Oberzwehren
Febr. Sandgraben Am Sandgraben Niederzwehren
März Dorothea-Viehmann-Park Goldbachweg Oberzwehren
April Warteküppel Dittershäuser Straße Niederzwehren

Hier finden Sie die Streuobstwiesen im Stadtgebiet:

Senden Sie uns Ihre schönsten Fotos

Gehen Sie mit offenen Augen und gezückter Kamera durch die Wiese und erleben Sie die unglaubliche Zahl an schönen Motiven. Senden Sie uns ihre besten Bilddateien von jedem Monat und nehmen Sie am Fotowettbewerb teil.

Die Einsenderinnen und Einsender der von einer fachkundigen Jury ausgewählten zwölf besten Bilder bekommen außerdem einen Kasten feinsten Apfelmost.

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen kann jede/r. Es können bis zu drei Bilder pro Monat mit Motiven von der für diesen Monat ausgelobten Streuobstwiese eingesandt werden. Die Bilder sollten nicht   in anderen Publikationen veröffentlicht worden sein. Sie können in digitalisierter Form mit einer Auflösung von 300 dpi und in einer Größe von DIN A3 als Bilddatei gemailt werden. Jede Bilddatei ist mit dem Ort des Fotos, Nummer und Vor- und Nachname der Fotograf*in zu nennen:

                                   Daspel_Foto1_Elsa_Musterfrau.jpg

In der Begleitmail bitte auch den Status des/r Fotografen/in mitteilen:
Kind/Jugendlicher, Hobby- oder Profifotograf.

Einsendungen an folgende E-Mail-Adresse: info@streuobst-kassel.de

Einsendeschluss ist der 1. des Folgemonats.

Der/die Teilnehmer/in versichert, dass sie über alle Rechte am eingesandten Bild verfügt, die uneingeschränkten Verwertungsrechte aller Bildteile hat, dass das Bild frei von Rechten Dritter ist, und dass bei der Darstellung von Personen keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Falls auf dem Foto eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sind, müssen die Betreffenden damit einverstanden sein, dass das Bild veröffentlicht wird. Der Wettbewerbsteilnehmer wird Vorstehendes auf Wunsch schriftlich versichern. Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellt der Teilnehmer den Veranstalter von allen Ansprüchen frei. Datenschutz

Die von den Einsendern eingereichten Dateien werden bei einer Veröffentlichung der Bilder im Rahmen des Fotowettbewerbs (Berichterstattung über den Wettbewerb, Preisverleihung, Ausstellung, Internet etc.) an Dritte weitergegeben (z. B. Zeitschriftenredaktionen). Damit erklären sich die Teilnehmenden ausdrücklich einverstanden. Durch die Teilnahme an dem Wettbewerb erklären sie sich auch damit einverstanden, dass die für die Teilnahme benötigten personenbezogenen Daten erhoben und elektronisch gespeichert werden. Die gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes werden von der Wettbewerbsorganisation beachtet und das Fernmeldegeheimnis gewahrt.

Nutzungsrechte

Jede/r Teilnehmer/in räumt dem BUND Kassel und dem Umwelt- und Gartenamt der Stadt Kassel als Veranstalter unentgeltlich die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten Nutzungsrechte an den eingesandten Bildern für Veröffentlichungen des BUND Kassel und des Umwelt- und Gartenamtes der Stadt Kassel ein. Den Veranstaltern wird ferner das Recht zur Bearbeitung (Größe, Ausrichtung, Farbe, Graustufe, Ausschnitt und Auflösung) ohne Änderung der Bildinhalte zugestanden. Im Übrigen bleiben die Rechte am Bild für alle weiteren Verwendungen und Publikationen durch Dritte bei den Urhebern.

Jury

Die Jury wählt aus den eingereichten Bildern pro Monat zwei Gewinnerfotos aus und entscheidet über die Reihenfolge der zwei Gewinner. Ziel des Wettbewerbs ist es, Fotos zu  prämieren, in denen das Motto besonders prägnant, eindrucksvoll oder ideenreich abgebildet wird. Die Entscheidungen werden von der Jury subjektiv getroffen, sind endgültig und können nicht angefochten werden. Über den Wettbewerb kann kein Schriftverkehr geführt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Ansprechpartner:

BUND Kreisverband Kassel
Wilhelmsstrasse 2
34117 Kassel
Tel.: 0561 / 18158
E-Mail: bund.kassel@bund.net

Umwelt- und Gartenamt der Stadt Kassel
Volker Lange
Bosestraße 15
34112 Kassel
Tel.: 0561 / 787-3178
E-Mail: umweltschutz@kassel.de

Veröffentlicht am:   04. 03. 2015