Kassel sorgt für gutes Klima

Energieeffiziente Technik für die Signalsteuerung Kassel

Erneuerung der Lichtsignalanlagen Jahresprogramm 2016/2017


Worum geht´s ?

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist ein Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinne und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Das Ziel der Förderung besteht darin, einen wesentlichen Beitrag zur Minderung der jährlichen Treibhausgasemissionen durch Austausch uneffizienter Beleuchtung, zu leisten.

 

Während sich die LED Technik in einigen Bereichen erst seit wenigen Jahren durchzusetzen beginnt, werden in der Stadt Kassel bereits ab dem Jahr 2001 LED Signalgeber eingesetzt. Dies geschah Anfangs nur zu Testzwecken. Schnell stellte sich heraus, dass diese innovativen Signalgeber viele Vorteile haben. Einen der wichtigsten erkennt man auf den ersten Blick: LED Signalgeber bieten, selbst unter ungünstigen Bedingungen, wie z.B. bei Reflexionen durch Sonneneinstrahlung, eine sehr gute Sichtbarkeit. Auf den zweiten Blick erkennt man auch das große Potential zur Steigerung der Energieeffizienz und Einsparung von Treibhausgasen.

So folgte Kassel dem Förderaufruf des BMUB (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und stellte insgesamt drei Förderanträge um weitere   24 Lichtsignalanlagen im Zuge von Reinvestitionsmaßnahmen mit LED-Signalgebern neuster Technik auszurüsten. Im ersten Schritt wurden in 2017 insgesamt 183 LED Signalgeber mit 30 % Bundesmitteln bezuschusst und konnten so auf neuste LED Technik umgerüstet werden. Den größten Teil der Kosten trägt dabei die Stadt Kassel aus ihren Eigenmitteln zur Betriebssicherung der Lichtsignalanlagen. Durch die aufgrund der Förderung zusätzlich verfügbaren Mittel konnten nun zusätzliche Umrüstungen und weitere Energieeinsparung erreicht werden. Damit wird auch die angespannte Haushaltslage der Stadt etwas entlastet und die Verkehrssicherheit verbessert.


Visuelle Vorteile von LED Signalgebern

Neben der längeren Haltbarkeit von LED Signalgebern bieten sie auch noch bessere optische Eigenschaften. Wie in Bild 1 zu erkennen ist die Ausleuchtung gleichmäßiger und auch bei ungünstigen Verhältnissen besser zu sehen.

 

 


LED_Signalvergleich1; © Stadt Kassel Bild 1 Bessere Ausleuchtung: Links konventionelle Leucht-mittel,rechts LED

LED_Signalvergleich2; © Stadt Kassel Bild 2 Bessere Phantomklasse: Links konventionelle Leuchtmittel, rechts LED

LED-Signalvergleich3; © Stadt Kassel Bild 3 Hier nochmal der direkte Vergleich: links konventionelles Leuchtmitte, rechts LED.


Energie- und Kostenersparnis

LED Signalgeber bieten nicht nur exzellente optischen Eigenschaften, sondern auch eine lange Lebensdauer, geringere Wartungskosten, einen minimalen Stromverbrauch und sind zudem noch extrem stoß- und vibrationsfest. Allerdings gibt es auch einen nicht zu unterschätzenden Nachteil, LED Signalgeber sind im Vergleich zu Glühlampen in der Anschaffung erst einmal teurer. Dies wird aber durch die extrem lange Lebensdauer, den geringeren Wartungskosten und einer Energieeinsparung von deutlich über 90 % wieder relativiert. Glühlampen können nur ca. 5% der verbrauchten Energie in Licht umsetzen. Energiesparlampen hingegen können schon bis zu 10% der Energie in Licht umwandeln. Leuchtmittel die mit LED ausgestattet sind wandeln bis zu 70% der Energie in Licht um.

 

Seit 2016 ist Kassel wieder einmal technischer Vorreiter. Durch die sogenannte "1W Technologie" auf 24 Volt Basis konnte die Energieausbeute weiter verbessert und die Sicherheit durch die optische Überwachung der Signale nochmals gesteigert werden. LED Signalgeber der neuesten Generation sparen damit 99% Energie gegenüber einer Glühlampe.

Allein 2016/2017 konnten durch Umrüstung der 7 geförderten Lichtsignalanlagen auf LED- Signalgeber die Ökobilanz der Kassler Verkehrstechnik weiter verbessert werden. Die jährliche Stromeinsparung der umgerüsteten Lichtsignalanlagen beträgt 48.066 kWh/a. Das ergibt über die Lebenszeit der LED eine CO2 Einsparung von 1.796 Tonnen. Zusätzliche CO2 Einsparungen entstehen durch die eingesparten Wartungsfahrten und es entsteht sogar ein höhere Verkehrssicherheit durch besserer Verfügbarkeit und Sichtbarkeit der Lichtsignalanlagen.

Durch die konsequente Umrüstung von Lichtsignalanlagen auf LED- Technik konnten die stark steigenden Stromkosten mehr als kompensiert werden. Die Stadt Kassel hat mittlerweile rund 80% der Signalgeber städtischer Lichtsignalanlagen auf LED umgerüstet. So werden gegenüber der "alten" Technik mit 230 V Signalgebern pro Jahr rund 1 Million kWh eingespart.

; © Stadt Kassel

Institution: Stadt Kassel - Straßenverkehrs- und Tiefbauamt
Ansprechpartner: Bernd Noll
Telefon: 0561/787-3112
Telefax: 0561/787-3140
E-Mail: bern.noll@kassel.de
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan
Veröffentlicht am:   12. 09. 2017  

Service

Social Media