Button: Drucken Seite drucken


Herzlich Willkommen beim Kasseler Bündnis für Familie!

Anne Janz Porträt; © Stadt Kassel; Foto: Harry Soremski Schirmherrin Anne Janz

10 Jahre Kasseler Bündnis für Familie - Ein starkes Netz für Familien

 2004 startete die bundesweite Initiative „Lokale Bündnisse für Familien“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die nun unter dem Motto „Einzigartig – Partnerschaftlich“ ihr zehnjähriges Bestehen feiert. Kassel ist von Beginn an mit dabei. Das Kasseler Bündnis für Familien wurde als 100. Mitglied von der damaligen Familienministerin Renate Schmidt in die Initiative aufgenommen.   Zehn Jahre später zieht das Kasseler Bündnis eine positive Zwischenbilanz.

Nach einem großen Auftakt mit über 70 Organisationen, Betrieben, Vereinen und weiteren Akteuren in 2004 ist aus dem Kasseler Bündnis inzwischen ein breit aufgestelltes und starkes Netzwerk geworden. „Unter dem Dach des Kasseler Bündnisses für Familien sind ganz unterschiedliche Partner zusammen gekommen. Es sind vor allem die persönlichen Kontakte, die kurzen Wege und das ein ganz großer Pool an Ideen, Fachwissen und anderen Ressourcen, die schnell abrufbar sind und gebündelt werden können,“ bilanziert Anne Janz, Dezernentin für Jugend, Schule, Frauen und Gesundheit der Stadt Kassel und Schirmherrin des Kasseler Bündnisses für Familie die Arbeit des Bündnisses.

Langjährige Bündnisakteure der ersten Stunde sind das Klinikum Kassel, die IHK, der Frauentreff Brückenhof, die GWG und die Wohnungsgenossenschaft 1889, die Agentur für Arbeit, die Universität Kassel und das. Als jüngstes Bündnismitglied konnte in diesem Monat die Vitos Orthopädische Kliniken gewonnen werden.

Blick in den ´Magistratssaal mit Hinweis auf den Aktionstag 2014.; © Stadt Kassel; Foto: Soremski
Bei einer Pressekonferenz präsentierten die Bündnispartner Ergebnisse und Vorhaben ihrer Arbeit,

Viele Ideen aus dem Kreis des Bündnisses konnten inzwischen umgesetzt werden. Dazu zählen die Ideen aus der Aktion „Familie Willkommen“, die familienfreundliche Geschäfte und Anlaufstellen für Kinder in der Stadt Kassel sichtbar gemacht hat und zwischenzeitlich von der IHK und dem Kinderschutzbund weitergeführt wird. Auch der Kompetenzpass für Frauen, die nach einer Phase der Kindererziehung wieder in das Erwerbsleben zurückkehren und ihre in der Familienarbeit erworbenen Kompetenzen sichtbar machen wollen, gehört dazu und ist sogar bundesweit aufgegriffen worden. Der Wegweiser für Familien, der derzeit aktualisiert und voraussichtlich im Sommer diesen Jahres neu vom Bündnis herausgegeben wird und der jährlich erscheinende Familienkalender bieten viele Informationen und Tipps rund um das Leben mit Kindern in Kassel.

Eine familienfreundliche Stadt und die Anerkennung und Wertschätzung der unverzichtbaren Leistungen, die Familien täglich für die Gesellschaft erbringen, sind auch weiterhin die Ziele für die sich die Partner im Kasseler Bündnis für Familien engagieren und eine Öffentlichkeit herstellen möchten. „Es gibt nach wie vor viel zu tun. Die ganze Gesellschaft profitiert von Familienfreundlichkeit. Kinderbetreuung, Information und Beratung, Familien unterstützende Dienstleistungen und familienbewusste Personalpolitik sind nicht nur für die Familien selbst ein großes Plus und erhöhen ihre Lebensqualität und die Zufriedenheit. Von Familienfreundlichkeit profitieren auch die Städte, Gemeinden, Regionen und Unternehmen. Sie werden dadurch für Fachkräfte attraktiver und bieten jungen Menschen eine Perspektive. Das ist gerade angesichts des demografischen Wandels ein wichtiger Faktor für die Zukunftsfähigkeit der Städte und Regionen. Familienfreundlichkeit ist deshalb auch zu einem Standortfaktor geworden, der stetig an Bedeutung gewinnt“, so Anne Janz.

Bündnis für Familie Kassel; © Stadt Kassel Logo: Bündnis für Familie

Seit 2004 aktiv vor Ort - Immer für neue Ideen offen

Familienfreundlichkeit gehört zu den wichtigen gesellschaftlichen Anliegen unserer Zeit. In der Stadt Kassel gibt es viele engagierte Menschen und Institutionen, die gemeinsam daran arbeiten das Leben für Familien in unserer Stadt attraktiv zu gestalten.

Im „Kasseler Bündnis für Familien“ engagieren sich seit 2004 viele Organisationen, Firmen und Vereine, um Kassel auf breiter Basis zu einer familienfreundlichen Stadt weiter zu entwickeln. Dieses Bündnis bietet Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen, die sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Familien einsetzen möchten, eine gemeinsame Plattform zur Vernetzung und zur Bearbeitung wichtiger Themen. Viele gute Ideen rund um das Thema Familie können so als gemeinsames Anliegen aufgegriffen und umgesetzt werden.

Das Kasseler Bündnis ist auch über unsere Stadtgrenze hinaus aktiv. Es ist Partner in der bundesweiten Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ des BMFSJF und im bundesweiten Netzwerk „Bündnisfamilie 2.0“. Auch diese bundesweite Vernetzung gibt wichtige Impulse für die Arbeit vor Ort.

Das Kasseler Bündnis für Familie ist jederzeit für neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter offen. Machen Sie mit, Ihre Ideen sind gefragt!

Anne Janz Unterschrift

Dezernentin für Jugend, Schule, Frauen und Gesundheit
Schirmherrin des Kasseler Bündnisses für Familie

Ihre Ansprechpartnerin

Institution: Stadt Kassel Jugendamt
Ansprechpartnerin: Annekathrin Schneider
Telefon: 0561 / 787-5284
Telefax: 0561 / 787-5057
E-Mail: Annekathrin.schneider@kassel.de
Anschrift: Obere Königstraße 8
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft


Seite schließen