Inklusive Bildung in der Stadt Kassel

Gute Bildungsmöglichkeiten und gleiche Teilhabechancen für alle Kinder und Jugendliche in Kassel zu gewährleisten – das ist das Ziel der inklusiven Bildung. Unser Anliegen ist, allen Schülerinnen und Schülern in Kassel zu ermöglichen, ihre Talente zu entfalten – und zwar am besten gemeinsam!

Rahmenkonzept Inklusive Bildung

Das Rahmenkonzept zur Umsetzung der inklusiven Bildung in Kassel ist das Ergebnis eines Beteiligungs- und Verständigungsprozesses. Es dient als Wegweiser und Prozesspapier. Die Erfahrungen mit der Umsetzung des Konzepts sind zugleich der Prüfstand für die zukünftige Weiterentwicklung.


In eigener Sache

Filmvorführung "Schule, Schule - Die Zeit nach Berg Fidel" zum Bundesstart am 25.09.2017 um 18:00 Uhr im Filmladen

David, Jakob, Anita und Samira haben an der inklusiven Grundschule „Berg Fidel“ in altersgemischten Klassen gelernt. Die eine oder andere Beeinträchtigung spielte dabei keine große Rolle. Nach der vierten Klasse mussten sie sich trennen und auf unterschiedliche weiterführende Schulen wechseln. Während David in seiner Freizeit eigene Lieder komponiert, hat sein Bruder Jakob bereits die erste Freundin. Und Anita muss rund um die Uhr um ihren Schulabschluss kämpfen, während Samira sich fragt, ob sie wohl am nächsten Tag noch in ihrer Clique willkommen ist oder nicht. Träume, Hoffnungen, Ängste, Sorgen inmitten der Pubertät: wir erleben, wie die Kinder lernen, mit Leistungsdruck, wechselnden Gemütszuständen und der Suche nach Anerkennung in ihrem Alltag zurecht zu kommen. Schule, Familie und Freundschaft sind hierbei wichtige Ankerpunkte.SCHULE, SCHULE – DIE ZEIT NACH BERG FIDEL knüpft an den Dokumentarfilm BERG FIDEL - EINE SCHULE FÜR ALLE an. Im Anschluss an die Filmvorführung findet ein Gespräch mit der Regisseurin Hella Wenders statt - moderiert von Friedemann Schuchardt/FriJus GmbH. ...mehr



Über den Tellerrand - Neuigkeiten

Fachtagung „Inklusion im organisierten Sport“

Am Samstag, dem 9. September 2017 findet von 10 bis 17 Uhr die Fachtagung „Inklusion im organisierten Sport“ an der Universität Kassel (Science Park) statt. Das Projekt GiB steht vor dem Abschluss, aus diesem Anlass zieht die Fachtagung Fazit und wirft einen Blick in die Zukunft. Ausgewählte Expertinnen und Experten referieren zum Thema „Sport und Inklusion“, zudem gibt das Projektteam einen Überblick über die vielfältigen Tätigkeiten der letzten drei Projektjahre. Nach den Vorträgen gibt es die Möglichkeit des Austausches in einem der drei parallel laufenden Workshops zu den Themen: „Didaktik und Methodik“, „Nachhaltigkeit“ und „Bewusstseinsbildung“. Im Anschluss laden wir Sie zu einem „Come Together“ mit einer musikalischen Überraschung ein. Die Teilnahme ist kostenfrei. ...mehr

Spiele für Viele – Das Sportfest für Alle

„Spiele für Viele“ – dazu laden das Projekt GiB und der Sportkreis Region Kassel am Sonntag, 10. September ins Auestadion herzlich ein. Von 11-16 Uhr zeigen Sportvereine aus der Region, was man bei ihnen so machen kann. Egal ob mit oder ohne Behinderung, jeder hat die Möglichkeit verschiedene Sportarten wie Tischtennis, Reiten, Basketball und viele mehr anzuschauen, auszuprobieren und für sich zu entdecken. Daneben wird es noch ein interessantes Rahmenprogramm geben: u.a. mit den Flying Bananas und ihrer Trampolinshow sowie Alfred Reindls Weltmeister-Fußballshow. Für leckeres Essen und Getränke ist gesorgt. Der Eintritt zum Sportfest ist kostenlos. ...mehr

Neuer Rechtsratgeber für behinderte Menschen und Angehörige

Das Merkblatt des Bundesverbands für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V., gibt einen Überblick über die finanziellen Hilfen, die Menschen mit Behinderungen beanspruchen können. Dargestellt wird u.a., welche Leistungen von den Kranken- und Pflegekassen erbracht werden und welche Leistungen beim Sozialamt zu beantragen sind. Zurzeit steht das Merkblatt in folgenden Sprachen bereit: Deutsch, Deutsch-Türkisch (gedruckt und als Download) Zum Download gibt es folgende Sprachen: Deutsch, Türkisch, Arabisch, Russisch, Vietnamesisch ...mehr

Jakob Muth-Preis für inklusive Schule am 21. Juni 2017 in Rostock verliehen

Inklusion gehört zu den großen Herausforderungen des deutschen Schulsystems. Zwar sind in allen Bundesländern die politischen Weichen für den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Förderbedarf gestellt. Allerdings wird vielerorts die Kritik immer lauter, dass die derzeitige Ausstattung dazu beiträgt, dass sich Lehrer, Eltern, Kinder und Jugendliche von der Situation überfordert fühlen. Der Jakob Muth-Preis zeigt, wie Inklusion gelingen kann, auch unter manchmal schwierigen Rahmenbedingungen. ...mehr

Beratungsstelle Schule und Inklusion gestartet

Die unabhängige Beratungsstelle soll Eltern bei dieser Entscheidung hilfreich zur Seite stehen, Informationen liefern und sie bei der Durchsetzung ihrer Entscheidung unterstützen. Weitere Beratungsbereiche sind die Beantwortung auftretenden Fragen während des Schulbesuchs wie z. B. sonderpädagogischen Förderbedarf, Nachteilsausgleich, Schulassistenzen u. ä. sowie die Übergänge vor und nach der Schulzeit. ...mehr

Filmstart: Ich. Du. Inklusion. – Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft

Seit Sommer 2014 haben in Deutschland Kinder mit Unterstützungsbedarf einen Rechtsanspruch auf gemeinsamen Unterricht in den Regelschulen. Viele Förderschulen wurden daraufhin geschlossen. Der 90-minütige Dokumentarfilm „Ich. Du. Inklusion.“ begleitet zweieinhalb Jahre fünf Grundschüler mit und ohne Unterstützungsbedarf. Sie sind Teil des ersten offiziellen Inklusionsjahrgangs an der Geschwister- Devries-Schule in Uedem (Nordrhein-Westfalen). Der Dokumentarfilm zeigt einen offenen und direkten Schulalltag und wie es ist, wenn der Inklusionsanspruch auf Wirklichkeit trifft. ...mehr

Filmtipp: Berg Fidel - Eine Schule für alle

An der inklusiven Grundschule "Berg Fidel" gehören alle dazu: ob hochbegabt oder lernschwach, geistig oder körperlich beeinträchtigt. Im Film kommen die Kinder zu Wort. Vier kleine Protagonisten erzählen mit Witz und Charme aus ihrem Schulalltag und sagen in ihrer unvergleichlichen Weise mehr als so mancher Erwachsene.kino.zeit.de: "Sowohl der Charme als auch die Glaubwürdigkeit dieses Films liegen zum großen Teil daran, dass er die portraitierten Kinder in den Mittelpunkt stellt und nur sie" ...mehr

1. Netzwerktreffen Inklusive Bildung der Stadt Kassel am 22. März 2017

Über 100 Akteurinnen und Akteure aus den Handlungsfeldern der Inklusiven Bildung trafen sich am 22.03.2017 im Bürgersaal des Kasseler Rathauses zum "1. Netzwerktreffen Inklusive Bildung der Stadt Kassel". Neben Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den Bereichen Schule, Kita und Elternschaft sowie Politik und Verwaltung waren auch der Behindertenbeirat, verschiedene Vereine und Verbände und die Universität auf der Veranstaltung vertreten. ...mehr

Teilhabebericht der Bundesregierung: Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen 2016

„Menschen mit Beeinträchtigungen sind und leben so unterschiedlich wie Menschen ohne Beeinträchtigungen“. Diese Feststellung aus dem Teilhabebericht 2013 gilt nach wie vor. Wie Menschen mit Beeinträchtigungen in Deutschland leben, wie es um ihre Teilhabechancen in einzelnen Lebensbereichen bestellt ist und wo es noch Barrieren abzubauen gilt, das zeigt der vorliegende aktuelle Teilhabebericht. ...mehr
Veröffentlicht am:   11. 09. 2017  

Service

Social Media