Kommunale Koordinierung Inklusive Bildung

Portrait Nina Zastrow; © Stadt Kassel, Foto: Martina Schwarz-Eull

Die Stadt Kassel ist eine von neun "Modellregionen Inklusive Bildung" des Landes Hessen. Nach zwei Jahren Vorarbeit und offizieller Auftaktveranstaltung am 17. November 2015 wurde nun im Schulverwaltungsamt der Stadt Kassel eine Stelle für die kommunale Koordinierung des Prozesses in gemeinsamer Verantwortung mit dem Hessischen Kultusministerium geschaffen.

Die Sozialpädagogin Nina Zastrow ist seit dem 4. Januar 2016 bei der Stadt Kassel tätig und wird in den nächsten fünf Jahren den Umsetzungsprozess der inklusiven Bildung hier im Stadtgebiet  begleiten und unterstützen.

In den vergangenen Jahren hat Frau Zastrow in Südniedersachsen – in staatlich-kommunaler Verantwortungsgemeinschaft – für die Bildungsregion Göttingen gearbeitet und dort unter anderem das Handlungsfeld Inklusion aufgebaut und betreut. Hier ging es hauptsächlich um die Planung und Durchführung von Informations- und Beratungsangeboten für Lehrerinnen und Lehrer in Verbindung mit der Einführung der schulischen Inklusion. Zudem war die Sozialpädagogin als Moderatorin für das Themenfeld Kita/Schule im Projekt "Inklusion bewegen!" von Stadt und Landkreis Göttingen tätig.

"Es ist schön, dass ich nun die Möglichkeit habe, mich für gute Lern- und Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen in meiner Wahlheimat Kassel zu engagieren", erklärt Nina Zastrow. "Gerne gemeinsam mit allen anderen Akteuren, die bereits seit vielen Jahren in diesem Bereich aktiv sind!"

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Institution: Schulverwaltungsamt
Ansprechpartnerin: Nina Zastrow
Telefon: 0561 / 787-4114
E-Mail: nina.zastrow@kassel.de
Büro: Rathaus, F307A
Anschrift: Obere Königsstraße 8
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan
Veröffentlicht am:   10. 01. 2017  


Service

Social Media