Genehmigung des Haushaltsplans 2016

Das Regierungspräsidium Kassel hat am 11. April 2016 den Haushalt 2016 genehmigt. Im Anschluss erfolgten die Bekanntmachung der Haushaltssatzung sowie die öffentliche Auslegung des Haushaltsplans.

 

Damit ist der städtische Haushalt seit 10. Mai 2016 rechtskräftig. 

 

Grundlage der Genehmigung ist der am 14. Dezember 2015 von der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Kassel verabschiedete Haushalt für 2016. Der Ergebnishaushalt schließt in der Planung mit einem Überschuss von 13,7 Mio. € im ordentlichen Ergebnis ab. 


Eckpunkte des Haushalts 2016

ordentliche Erträge 806,4 Mio. €; davon

  • Gewerbesteuer: 152,0 Mio. €
  • Schlüsselzuweisungen: 172,2 Mio. €
  • Gemeindeanteil Einkommensteuer: 80,0 Mio. €

 

ordentliche Aufwendungen 792,7 Mio. €; davon

  • Personalausgaben: 179,3 Mio. €
  • Sozial- und Jugendhilfe (inkl. Personalausgaben): 302,0 Mio. €
  • Zinsausgaben: 30,9 Mio. €
  • LWV-Umlage: 49,4 Mio. €
  • Gewerbesteuerumlage: 23,5 Mio. €


Investitionen
Auszahlungen aus Investitionstätigkeit: 109,9 Mio. €

Detaillierte Informationen zum Haushaltsplanentwurf 2016

Veröffentlicht am:   23. 05. 2016  


Service

Social Media