Ramat Gan / Israel

Ramat Gan

Ramat Gan grenzt fast übergangslos an Tel Aviv; die Stadt liegt unmittelbar am Fluss Yarkon, der einer der wichtigsten Trinkwasserlieferanten Israels ist. Rund 150.000 Einwohner beheimatet die Stadt unweit des Mittelmeeres, die 15 Kilometer vom Flughafen entfernt ist und eine eigene Bahn- und Autobahnanbindung hat. Die "Gartenstadt" mit den vier Hügeln hat ihren Namen aufgrund der weitreichenden Grünflächen und Parks erhalten, die 25% der Stadt ausmachen, hierzu gehören der Avraham-Krinitzy-Nationalpark und der Safari-Park.

Die Anfänge Ramat Gans liegen im Jahre 1921, als sich erste Siedler in diesem Landstrich niederließen. 1923 schlossen sich drei Siedlergruppen zu einer Gemeinschaft zusammen und gaben dem Ort den Namen "Ramat Gan", was übersetzt "Gartenhügel" heißt. Seit 1933 entwickelte sich aus der ländlichen Struktur eine Industriestadt, da vermehrt Betriebe ansässig wurden. Heute stellt die Diamanten-Börse einen extrem wichtigen Wirtschaftsfaktor der Stadt dar, der durch die Exportindustrie untermauert wird.

Eine Besonderheit Ramat Gans ist das ständig geförderte Bildungsangebot, welches neben etlichen Schulen und "High Schools" durch die 1956 gegründete, umfangreiche Universität repräsentiert wird. Im Bereich des Gesundheits- und Krankenhauswesens erlangt die Stadt ebenso einen Sonderstatus, da der größte Klinikkomplex mit internationalem Ruf als eines der fortschrittlichsten medizinischen Zentren des Landes anerkannt ist. Doch auch im kulturellen Bereich hat Ramat Gan einiges zu bieten: Neben Bibliotheken, Theater und verschiedenen Museen ist vor allem das Museum of Israel Art zu nennen, das neben einer Dauerausstellung Kunst von modernen und avantgardistischen Künstlern zeigt. Im Bereich des Sports kann die Stadt mit dem nationalen Fußballstadion immenser Ausmaße aufwarten, hier wird die "Maccabiade", die jüdische Olympiade ausgetragen. Daneben werden dem sportbegeisterten Bürger viele andere Möglichkeiten der sportlichen Aktivität in Form von Fußball-, Basketball- und Tennisplätzen geboten, sogar ein eigenes Zentrum für Behindertensport wurde eingerichtet.

Ramat Gan

Die Städtepartnerschaftsurkunde zwischen Ramat Gan und Kassel wurde im Jahre 1990 unterzeichnet, auch wenn die privaten Kontakte zwischen beiden Städten bereits sehr viel älter sind: Seit 1966 sind Beziehungen zwischen beiden Städten gepflegt worden, die hauptsächlich auf das Engagement des "Vereins ehemaliger Kasseler in Israel" und auf die Deutsch-Israelische Gesellschaft, deren Arbeitsgemeinschaft in Kassel seit 1975 wirkt, zurückgehen. Israelseminare, Studienreisen und Kibbuzeinsätze sowie die Betreuung israelischer Gäste stehen seither auf dem Programm. Austauschprogramme werden auch über diese Vereine organisiert, ebenso sind unter anderem das Sportamt, das Jugendamt und die Georg-August-Zinn-Schule aktiv an den Bürgerbegegnungen beteiligt.

Kontaktadresse Ramat Gan

Institution: Lily Lavy / Municipality of Ramat Gan
Telefon: 00972 - 543 / 354053
E-Mail: lili-l@ramat-gan.muni.il
Anschrift: 35, Bialik St.
P.O.B. 5 Ramat Gan, Israel
Veröffentlicht am:   25. 05. 2016  

Service

Social Media